GroßstadtEngel – SOMMER MINIDISCO ZEIT – VÖ: 15.05.2020

Die Engel der Kinderpopmusik sind zurück! Die Sängerinnen Chris und Myriam sind Mega-Stimmungskanonen, zusammen heißen sie GroßstadtEngel und mit ihrem neusten Wurf „Sommer Minidisco Zeit“ zaubern sie ausgelassene Feier- und Ferienstimmung herbei. Calypso-, Mambo-, Sirtaki- und Reggae-Klänge sorgen für das sommerliche Flair der 20 frischen und fröhlichen Pop-Songs des Albums. Die launigen und lustigen Texte unterstreichen das heitere Klima. Gleich das erste Lied, das Titelgebende „Minidisco Zeit“ bringt einen auf die Beine und macht Lust auf Tanzen. So sagen die GroßstadtEngel ganz nebenbei allen Bewegungsmuffeln den Kampf an. Tanzen und Bewegung ist das große Thema. So heißt ein Lied auf der neuen CD „Tanzen ist die beste Medizin“, ein schlechte Laune Killer und mitreißendes Bewegungslied, wie die vielen anderen Songs des neuen Albums auch. Ob „Minidisco Zeit“, „Tanzmäuse“, „Unser Körper“ oder „Wir haben den Rhythmus“ – die GroßstadtEngel rocken jede Kinderparty,  bringen den Boden zum Beben und das Kinderzimmer zum Kochen.

Nur eine wunderschöne Ballade macht da die große Ausnahme und die haben die GroßstadtEngel einmal nicht für die Kinder geschrieben, sondern sich selbst von der Seele. Mit „Allergrößte Liebe“ besingen sie sehr emotionsgeladen, wie sich die Liebe einer Mutter anfühlt. Ein echtes Gänsehaut-Lied, das einem die Tränen in die Augen treibt und zu Herzen geht. Jede Mama wird sich darin wiederfinden und für die ist es als Bonustrack auf dem Album gedacht. Dass die GroßstadtEngel in Sachen Mutterschaft nicht völlig unererfahren sind, sei an dieser Stelle erwähnt. Jede der beiden Sängerinnen hat 5 Kinder.

Die GroßstadtEngel leben in der Mitte von Köln und Düsseldorf und fühlen sich in beiden Städten zu Hause, einer Region, die eine Jahreszeit mehr hat als andere. Diesen Umstand zollten Sie mit ihrem letzten Album „Jecke Kinderdisco“ Tribut.

Die beiden Musikerinnen lernten sich vor 15 Jahren in einer Band kennen und sind seit dem beste Freundinnen.  Obendrein sind sie echte Frohnaturen und es muss an diesem rheinländischen Schwung liegen, denn es grenzt an ein Wunder, wie großartig sie Job und Familie unter einen Hut bekommen.

2014 formierten Chris und Myriam sich zu den GroßstadtEngeln und beschlossen fortan selbst für partytaugliche Musik im Kinderzimmer zu sorgen. Es gibt so viele tolle männliche Kollegen“, schwärmt Chris, „wir  finden Volker Rosin, Rolf Zuckowski, Markus Becker und Donikkl  super! Aber Frauenstimmen waren im Kinderpop schlichtweg nicht vertreten. Das geht doch eigentlich nicht an.“ „Es hat lange gedauert, bis bei uns der Groschen gefallen ist“, erzählt Myriam. „Warum machen wir nicht selbst coole Kindermusik, die uns und unseren Kindern Spaß macht? Wir sind Musikerinnen, wir können das.“ Der Plan wurde in die Tat umgesetzt und seit her kennt man sie auch als Die Engel der Kinderpopmusik.

Sechs Alben haben die GroßstadtEngel seit dem veröffentlicht. 2014 feierten sie mit „Liederzirkus“ ihr Debüt. 2015 folgte „Ohrwurmalarm“, 2016 kam das Weihnachtsalbum „Jubel, Trubel, Weihnachtszeit“ heraus und in 2017 wurde „Kinder brauchen Spaß“ veröffentlicht. 2018 feierten die „Partykracher No. 1“ Premiere, für die sie im gleichen Jahr eine Nominierung zum 36. Rock & Pop Preis erhielten, für das Beste Kinderlieder-Album. In diesem Jahr veröffentlichten sie neben der „Sommer Minidisco Zeit“ auch noch die oben erwähnte Karnevals-CD.

Anfänglich hatten die GroßstadtEngel mit einem angemieteten Kinderchor gearbeitet, der die Kinderstimmen auf ihren Alben eingesungen hat. Doch da stieg ihnen die eigene Brut aufs Dach. „Das können wir ja wohl auch“, empörte sich der Nachwuchs, der von Anfang an die Lieder der GroßstadtEngel begeistert mitsang. Mittlerweile bilden die Kinder der GroßstadtEngel den Chor, der auf dieser CD zu hören ist. „Am liebsten würden die Kids alles ohne uns singen“, lacht Myriam.

Mit der „Sommer Minidisco Zeit“ verbreiten die GroßstadtEngel sonnige Stimmung. Sie hauen einmal mehr ein peppiges Tanzalbum raus, dass das Zeug zum Kindergarten-Renner hat und selbst den größten Tanzmuffeln Beine macht. „Tipp, tapp im Mäuseschritt und alle Mäuse machen mit“, heißt es in der „Mäusepolonaise“ bei dem man sich unwillkürlich vorstellt, welchen Spaß die Kleinen bei dem Lied haben werden. Die gute Laune  zieht sich wie ein roter Faden durchs komplette  Album. Lied Nr. 5 trägt den Titel: „Wir haben den Rhythmus“. Und in der Tat, sie heißen nicht umsonst Die Engel der Kinderpopmusik, sie haben definitiv den Rhythmus und mit der „Sommer Minidisco Zeit“ machen sie ihrem Namen alle Ehre.


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Prima-Presse

Prima-Presse

Tel. +49(0)40 3866 8960
Fax: +49(0)40 3866 8047
info@prima-presse.de